header logo de

Über 10-for-IO

Logo 10 FOR IO

Die 10-for-IO Website ist ein Projekt der International Kidney Cancer Coalition (ikcc.org) und dient als Informationsquelle für Patienten und Patientenorganisationen zum Thema Immunonkologie (kurz „IO“). Dabei wird speziell auf IO beim Nierenzellkarzinom eingegangen.

10-for-IO wurde von der IKCC ins Leben gerufen, um:
  • die vielen Fragen von Krebs-Patienten aus der ganzen Welt zum Thema IO zu beantworten,
  • Fehlinformationen in den Medien und Internet-Foren entgegenzuwirken und
  • eine Plattform mit medizinisch korrekten Informationen in patientenfreundlicher Sprache anzubieten.

Die Texte wurden von ehrenamtlichen Mitarbeitern und Patientenvertretern erstellt und von mindestens zwei Medizinern aus dem Bereich Onkologie oder Urologie gegengelesen und überarbeitet. Alle beteiligten Experten verfügen über fundierte Kenntnisse sowohl im Bereich Nierenkrebs als auch in der Immunonkologie.

Aus wissenschaftlicher Sicht ist die 10-for-IO Webseite „ein wichtiger Schritt nach vorn“, wenn es um die Einbindung von Patienten in die Forschung und neue wissenschaftliche Entdeckungen geht. Daher unterstützen und befürworten beispielsweise die Dekane des University Medical Center Utrecht (www.umcutrecht.nl) die Patienten-geführte Initiative 10-for-IO voll und ganz.

Fragen und Kommentare zur 10-for-IO Website sind herzlich willkommen. Bitte kontaktieren Sie uns über: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bitte beachten Sie, dass diese Website keinerlei Werbung schaltet und veröffentlicht.


Der IKCC Vorstand bedankt sich ganz besonders bei:

Dr. Craig Gedye, Australien
Prof. Dr. Viktor Grünwald, Deutschland
Dr. Niven Mehra, UK
Dr. Rachel Giles, Vorsitzende IKCC, Niederlande
Deborah Maskens, stellvertretende Vorsitzende IKCC, Kanada
Dr. Saskia Gooskens, Niederlande


Sponsoren:

Zur Umsetzung des 10-for-IO Projektes erhielt die IKCC eine Anschub-Finanzierung von Bristol-Myers Squibb (BMS). Zusätzlich wird 10-for-IO von der IKCC gefördert (eine vollständige Liste der Sponsoren der IKCC finden Sie hier). Medizinische Experten in Großbritannien, Deutschland, Australien und den Niederlanden haben sich Zeit genommen, um ehrenamtlich alle Texte gegenzulesen und zu überarbeiten. Das gesundheitswissenschaftliche Kommunikationsunternehmen Oxford PharmaGenesis Ltd in Großbritannien stand dem 10-for-IO Projekt-Team mit Beratung und Bearbeitung der Texte für eine höhere Benutzerfreundlichkeit zur Seite. Darüber hinaus haben die Mitglieds-Organisationen der IKCC (hier klicken) die Website auf Anwenderfreundlichkeit und im Hinblick auf die Bedürfnisse der Patienten des jeweiligen Landes überprüft. Ein Grant zur Unterstützung von Übersetzungen wurde in 2016 von Novartis zur Verfügung gestellt.