header logo de

10 Fragen zu klinischen Studien, die Sie Ihrem Arzt stellen sollten

Ask your doctorDie Teilnahme an einer klinischen Studie kann auch für Sie durchaus sinnvoll sein. Oftmals ist es jedoch nicht so ganz einfach, eine passende Studie zu finden.

Folgende Tipps können Ihnen dabei helfen:
  • Sprechen Sie mit Ihrem Arzt (Onkologen, Urologen etc.), eventuell sind Studien in seiner Klinik verfügbar.
  • Fragen Sie Ihr Behandlungsteam, ob in nahe gelegenen Krankenhäusern Studien zur Verfügung stehen.
  • Suchen Sie online nach Studien.
  • Kontaktieren Sie eine Nierenkrebs-Patientenorganisation in Ihrem Land. Diese verfügen oftmals über Informationen zu laufenden Studien.

Wenn Sie überlegen, an einer Studie teilzunehmen, wird Ihnen der zuständige Arzt detaillierte Informationen zur Verfügung stellen. Neben einer schriftlichen Aufklärung sollte auch ein ausführliches persönliches Gespräch stattfinden, um Ihre Fragen zu beantworten. Meist wird Ihnen der verantwortliche Studienarzt oder auch eine erfahrene Krankenschwester (eine so genannte „Study Nurse“) die Studie im Detail erklären. Zusätzlich erhalten Sie schriftliche Informationen. Nehmen Sie diese mit nach Hause, lesen Sie sie sorgfältig mit Ihrem Partner oder Ihrer Familie durch und notieren Sie alle Ihre Fragen. Beim nächsten Treffen sollten Sie diese Unklarheiten mit dem Arzt besprechen.


Wenn Sie eine Studienteilnahme in Erwägung ziehen, denken Sie bitte an Folgendes:

  • Es gibt keine Garantie dafür, dass die Studie die richtige für Sie ist. Auch unterliegen klinische Studien sehr strengen Kriterien und es kann passieren, dass Sie - aus für Sie eher unbedeutenden Gründen - von der Teilnahme ausgeschlossen werden.
  • Die Entscheidung darüber, ob Sie an einer klinischen Studie teilnehmen, liegt ganz bei Ihnen. Nehmen Sie sich die Zeit die Sie brauchen und lassen Sie sich nicht von Ihrem Arzt unter Druck setzen. Es ist wichtig, dass Sie alle Informationen zur Studie verstanden und Antworten auf all Ihre Fragen erhalten haben. Auch der Kontakt zu anderen Studienteilnehmern oder zu einer Patientenorganisation kann hilfreich sein.
  • Die Diagnose Krebs löst oftmals Stress aus und für viele Patienten ist daher die zusätzliche Unsicherheit einer klinischen Studie zu viel, sie ziehen es vor, mit der derzeitigen Standardtherapie behandelt zu werden.
  • Auch während einer laufenden Studie haben Sie das Recht, Ihre Zustimmung – ohne Angabe von Gründen - zu widerrufen und die Studie zu verlassen.
  • Wenn Sie nicht an der vorgeschlagenen Studie teilnehmen oder eine laufende Studie verlassen, darf Ihnen hieraus kein Nachteil entstehen.

Nachfolgend haben wir 10 Fragen für Sie zusammengestellt, die Sie Ihrem Arzt stellen sollten, wenn Sie über eine Studienteilnahme nachdenken.

  

Fragen zur Studie

1. Was ist das Ziel dieser Studie?

a. Wie wirkt sich die Studie auf meinen Zustand aus?

b. Wie kann ich von der Studie profitieren?

c. Was sind die Vor- und Nachteile einer Teilnahme?

 

2. Wie viel Zeit und Aufwand muss ich investieren?

a. Wie viele Arztbesuche und Untersuchungen wird es geben?
b. Muss ich weit reisen?
c. Brauche ich eine Begleitperson, die mit mir reist?
d. Muss ich für meine Reisekosten oder andere Aufwendungen selbst bezahlen?
e. Wie lange wird die Studie dauern?
 

3. Werden einige Patienten ein Placebo erhalten?

a. Wenn ich in die Placebo-Gruppe komme, werde ich das neue Medikament nach Beendigung der Studie auch erhalten? (Hinweis: Nierenkrebs Studien werden selten mit Placebo durchgeführt.)

 
4. Was passiert, wenn ich die Studie verlasse, bevor sie abgeschlossen ist?

Fragen zur neuen Therapie

5. Wurde die neue Therapie bereits in anderen Studien getestet?

a. Wie waren die Ergebnisse?
b. Was ist über die Risiken und Nebenwirkungen bekannt?
c. Wie wird die neue Behandlung verabreicht - als Tablette (wie viele?) oder Injektion (wie oft?)


6. Woran kann ich sehen, ob die Behandlung wirkt?


7. Sollte die Behandlung bei mir anschlagen, kann ich dann das neue Medikament auch nach Ende der Studie weiterhin bekommen?

Fragen zum Behandlungsablauf

8. Wer ist während der Studie verantwortlich für meine Behandlung?

a. Wen kann ich im Notfall oder bei Fragen anrufen?

9. Wie geht es mit meiner Behandlung weiter, wenn die Studie abgeschlossen ist?

a. Was passiert, wenn die Studie aus irgendeinem Grund frühzeitig beendet wird?

10. Welche anderen Möglichkeiten habe ich neben der Teilnahme an dieser Studie?

a. Welche Behandlung erhalte ich, wenn ich mich entscheide, nicht teilzunehmen?
b. Gibt es noch andere Studien, die besser für mich sein könnten?

Fragen, die andere Patienten gestellt haben

1. Um was genau handelt es sich bei der neuen Therapie? Wie funktioniert sie? Ist sie sicher?

2. Warum könnte sie besser sein als die bestehende Standard-Behandlung?

3. Wird mir das neue Medikament helfen? Wie werde ich wissen, dass es wirkt?

4. Könnte das neue Medikament schlechter wirken als die derzeitige Standard-Behandlung?

5. Was sind die Nebenwirkungen der neuen Behandlung? Sind sie schlimmer als die der Standard-Therapie?

6. Wurde das neue Medikament bereits an anderen Personen getestet? Hat es viele Nebenwirkungen verursacht? Hat es anderen Patienten bereits geholfen?

7. Wie wird die neue Behandlung verabreicht? Wie oft muss ich für Untersuchungen oder Arzttermine in die Klinik kommen?

8. Welche Behandlung erhalte ich, wenn ich nicht an der Studie teilnehme?

9. Welche Behandlung kommt in Frage, wenn das Studienmedikament bei mir nicht wirkt? Kann ich jederzeit auf ein anderes Medikament wechseln?

10. Werde ich über die Ergebnisse informiert, wenn die Studie abgeschlossen ist? Werden die Daten irgendwo veröffentlicht?

11. Werden im Laufe der Studie Gewebeproben entnommen? Wenn ja, was passiert mit diesem Gewebe? Wer kann alles darauf zugreifen? Wird es auch nach Beendigung der Studie für andere Versuche zur Verfügung stehen?

12. Wer wird während oder nach der Studie Zugriff auf meine Daten haben?

13. Gibt es eine langfristige Nachsorge, und wenn ja, wie sieht diese aus?

14. Werden die Ergebnisse der Studie für alle Interessenten öffentlich zugänglich gemacht- z.B. in einer frei zugänglichen Publikation?

15. Kann ich während der Studie komplementäre Behandlungen (z.B. Yoga, Osteopathie) fortsetzen?

16. Werde ich in einem kleinen Käfig gehalten? Werde ich im Hamsterrad laufen müssen? Kann ich anstelle von Salat auch Karotten essen (Ich mag keinen Salat)? Werde ich ein Versuchskaninchen sein?

OK, wir geben zu, dass diese letzte Frage nicht wirklich von anderen Patienten kommt. Sie soll mit alten Vorurteilen aufräumen und daran erinnern, dass Patienten innerhalb klinischer Studien KEINE Versuchskaninchen sind!